Skip to main content

von Izabella Dolgos in Aktuelles

Hola Mexiko

Warum verliebt man sich in die Riviera Maya

 

Die Lieblingsdestination des Jahres - die Riviera Maya – im Nordosten der Yucatán-Halbinsel, an der karibischen Küste. Während wir eine Auswahl von handverlesenen Luxusvillen zwischen Cancun und Tulum besichtigt haben, verzauberten uns Land und Leute, die unverwechselbare Natur, Kultur und Kunst. Hiermit unser Reisebericht.

Aus Frankfurt fliegt man mit Condor in 12 Stunden direkt ins Paradies - nach Cancun. Abendteuersuchende können den Karibikurlaub mit einem Zwischenstopp in New York, Miami oder Dallas verbinden. Auch europäische Zwischenstopps, wie Paris oder Madrid versprechen interessante Routen, wenn man die Anreise als Erlebnis gestalten möchte.

Vom Flughafen Cancun fuhr uns der Fahrer direkt nach Playa del Carmen. Ein ehemaliges Fischerdorf, welches sich über die Jahre hin in einen hippen, karibischen Urlaubsort entwickelte, doch ihren Charme nicht verloren hat. Auf der berühmten Calle Quinta Avenida (auch als 5th Avenue genannt) erwartet uns die bunte Welt von Restaurants, Bars und Geschäfte. Diese Straße never sleeps. Spektakuläre Rooftops mit Bars, Pools – Besucher aus aller Welt genießen die karibische Gelassenheit. Auch das Frida-Kahlo-Museum befindet sich hier mit Kunstwerken und Erinnerungen von der berühmten mexikanischen Malerin aus dem 20. Jahrhundert. Eine Straße hinunter mehrere Strandclubs bieten rundum Service auf gemütlichen Liegen direkt am weißen Sandstrand. Für ein außergewöhnliches Abendprogramm besuchen Sie das Coco Bongo Revue-Diskothek. Ikonische Lieder mit beeindruckenden Revue-Einlagen.

Unweit dem Trubel die elegante Villenviertel Playacar bietet Ruhepol für Familien und Gruppen von Freunde zum Entspannen und Genießen - direkt an dem weißen Traumstrand der mexikanischen Karibik. Hier hat uns besonders die Villa Kin Ich gefallen. Eine große und moderne Luxusvilla direkt am Sandstrand, perfekt für Familien- oder Firmenevents. Das Beste ist, dass die Villa über ein komplettes Personal verfügt. Wir werden dort herrlich bekocht, 3-mal am Tag und der Butler organisiert uns einfach alles.

Nach paar Tagen in Playa del Carmen ging es weiter nach Tulum – doch nicht so schnell! Die ca. 60 km lange Strecke zwischen Playa del Carmen und Tulum ist mit Natur- und Kulturhighlights geschmückt. Gleich nach einigen Kilometern erreichen wir den Wasser- und Vergnügungspark Xcaret. Eine tropische Landschaft mit Maya Museum, Zoo mit mexikanischen Tieren, Floßfahrt auf einem halbunterirdischen Fluss, Orchideenfarm, Strand, Shows und Restaurants. Großartiger Spaß für Naturliebhaber und Abenteuerlustige.

Unsere nächste Station ist Puerto Aventuras. Das ist der Ort für Kapitänen und Golfer. Hier gibt es die einzige Marina zwischen Cancun und Belize. Auf dem Boot öffnet sich ein neuer Horizont. Nur wenige Seemeilen entfernt erreichen Sie die Inseln Mujeres und Cozumel oder schiffen Sie hinunter auf das Karibischen Meer bis zur Belizischen Küste. Man findet sich schnell auf einem Ferrero-Werbung-Traumstrand wieder und die Unterwasserwelt ist ein wahres Paradies für Tauchern. Nach einem oder mehreren Tagen auf dem Boot kann man sich hier fantastisch in einer Strandvilla, wie die Villa Zacil Na erholen. Der Service bleibt mindestens so hochwertig wie auf der Yacht. Diese Villa hat uns besonders gut gefallen. Offenes Wohnkonzept, Brunnen im Wohnraum, moderne mexikanische Kunstwerke und der eigener Traumstrand vor der Terrasse.

Von Puerto Aventuras fuhren wir nach Tulum. Die kleine Küstenstadt entwickelte sich in einen Kultort – nicht nur wegen der beeindruckenden Maya Ruinen direkt am Karibischen Meer, aber auch wegen der Einzigartigkeit und Spirit. Tulum mit seiner New Age-Atmosphäre ist definitiv der Hot Spot der Yucatan Halbinsel. Der weiße Sandstrand wird direkt durch die Dschungel angegrenzt, wo auch die Küstenstraße führt. Unter die tropische Vegetation sind tolle Restaurants, feine Shops, Yoga Studios und trendy Strandclubs, Hotels und Villen versteckt. Die ungezwungene Hippie-Eleganz erinnert uns kräftig an Ibiza! Die fabelhaften Villen liegen entweder direkt am Strand oder in der Dschungel. Die Lieblingsvilla hier war das Tree House auf der Dschungelseite. Dieses Schmuckstück ist in der Dschungel eingebettet, gleichzeitig inmitten des Ortes. Auf der Dachterrasse der eco-chic Luxusvilla genießt man unvergessliche Sonnenuntergang-Cocktails. An unserem freien Tag haben wir die hell-türkisen Wellen und die Köstlichkeiten der Beach Bar genossen und lauschten die Klänge des DJs in dem Strandclub von Betulum.

Diese kleine Ecke Mexikos – die Riviera Maya - ist zum Verlieben. Die Kombination aus Natur, Meer, Kulinarik, Kultur und Service gibt großartige Rahmenbedingungen für einen exklusiven Urlaub zum fairen Preis durch das ganze Jahr!

Zurück

Sie haben Fragen?

Täglich von 10:00 - 19:00 Uhr